Die Yeziden im Nordirak – eine verfolgte Minderheit

Dozentin: Irene Mundel

Termin: Do, 30.11.2017
von 8.30 bis 12.00 Uhr
Fit-Kom, Jahnstr. 9, 74354 Besigheim

Kosten: € 15 und für Furiosa-Mitglieder € 13

30. November 2017, 08:30 - 12:00 Uhr

Als im August 2014 die Terrormiliz des IS weite Teile des Iraks eroberte, brachen Tod, Vertreibung, Sklaverei und Elend über die religiöse Minderheit der Yeziden herein. Eine Projektgruppe des Landes Baden-Württemberg brachte in einem Sonderkontingent 1.000 besonders schutzbedürftige Frauen und Kinder aus dem Nordirak in den deutschen Südwesten. Wie konnte dieses gefährliche Projekt durchgeführt werden, welche politische und religiöse Situation fand die Projektgruppe vor und wie sieht die humanitäre Lage in der Region Kurdistan im Nordirak heute aus? Diese Fragen sind Gegenstand des Seminars „Die Yeziden im Nordirak – eine verfolgte Minderheit“.

Irene Mundel