„Die Literatur der Romantik“ heißt das Literatur-Seminar am 12. und 19.11.2009 mit Anette Ochsenwadel, M.A.

Das Seminar findet jeweils von 8.30-12.00 Uhr im Fit-Kom, Jahnstr. 9, 74354 Besigheim, statt.

Kosten: € 27 und für Furiosa-Mitglieder € 24

LITERATUR DER ROMANTIK

Anette Ochsenwadel M.A.
________________________________________________________________________

Was ihn aber mit voller Macht anzog,

war eine hohe lichtblaue Blume,

die zunächst der Quelle stand,

und ihn mit ihren breiten, glänzenden Blättern berührte.

Rund um sie her standen unzählige Blumen

Von allen Farben,

und der köstlichste Geruch erfüllte die Luft.

Er sah nichts als die blaue Blume,

und betrachtete sie lange mit unnennbarer Zärtlichkeit.

Endlich wollte er sich ihr nähern,

als sie auf einmal sich zu bewegen und zu verändern anfing (…)

(Novalis: Heinrich von Ofterdingen)

Was ist eigentlich überhaupt „romatisch“? Welche weltanschaulichen Veränderungen brachte die Romantik mit sich?
Ziel dieses Kurses ist es, dem Phänomen der „Blauen Blume“ auf die Spur zu kommen. Die Epoche von Friedrich und August Wilhelm Schlegel, Schleiermacher, Schelling, Wa-ckenroder, Novalis, Tieck, Brentano, von Arnim, Eichendorff u.a. soll anhand verschiede-ner Texte in ihrer Vielfalt erläutert und in ihrem Bestreben „dem Gemeinen einen hohen Sinn, dem Gewöhnlichen ein geheimnisvolles Ansehn, dem Endlichen einen unendlichen Schein zu geben“ (Novalis) dargestellt werden. Darüber hinaus wird anhand einiger Beispiele die Fortdauer des Romantischen bis in unsere Gegenwart aufgezeigt werden.

________________________________________________________________________